Dr. Wolfgang Heubisch

HEUBISCH: Mehr Präsenzangebote durch Selbsttests an allen bayerischen Hochschulen

Die Technische Universität München (TUM) will im Sommersemester Veranstaltungen, die nicht digitalisiert werden können, in Präsenz anbieten. Hierzu sollen die Studierenden laut TUM-Präsident Thomas Hofmann eigenverantwortlich Selbsttests durchführen. Dazu der wissenschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Dr. Wolfgang Heubisch:

"Die bayerische Staatsregierung muss den Studierenden an allen bayerischen Hochschulen und Universitäten so schnell wie möglich ausreichend Selbsttests zur Verfügung stellen. Wir dürfen nicht eine ganze Generation des wissenschaftlichen Nachwuchses verlieren, nur weil sich die Staatsregierung auf die bisher hervorragenden Krisenbewältigung der akademischen Einrichtungen verlässt. Staatsminister Bernd Sibler ist in der Verantwortung, endlich die Probleme und Bedürfnisse der Studierenden ernst zu nehmen. Diese benötigen zwingend eine Perspektive.

In vielen Lebensbereichen werden Selbstteststrategien entwickelt und Öffnungen an negative Tests gebunden. Dies muss auch für die Hochschulen und Universitäten gelten. Gerade Erstsemestler und Studierende, die bisher noch nie eine Präsenzveranstaltung auf ihrem Campus erlebt haben, müssen jetzt endlich im akademischen Umfeld ankommen. Insbesondere bei Fächern, in denen eine Präsenz unerlässlich ist – sei es im Bereich Sport, Medizin oder im Labor – sowie bei Prüfungen ist es wichtig, dass ausreichend Testmöglichkeiten vorhanden sind, deren Kosten von der Regierung übernommen wird."

Pressefotos von Dr. Wolfgang Heubisch finden Sie hier.